Lehrstellenportal.at Logo

Geschäfts- und Nutzungsbedingungen (Arbeitgeber)

der 

FUNKE Works GmbH, Atelierstraße 1, D-81671 München
(nachfolgend „FUNKE Works“ genannt)

für die Nutzung des Internetportals „www.lehrstellenportal.at“
(nachfolgend „Allgemeine Geschäftsbedingungen“ oder „AGB“ genannt),
Fassung 01.04.2017



Präambel

FUNKE Works adressiert den Markt für Lehrstellen, Duale Studiengänge sowie weitere Möglichkeiten des Berufseinstiegs bei oder in Zusammenarbeit mit einem Arbeitgeber. Über das Portal lehrstellenportal.at bietet FUNKE Works eine Möglichkeit an, registrierte Arbeitgeber sowie ebenfalls registrierte Interessenten an einer Ausbildung, einem Dualen Studium oder einem ähnlichen Angebot miteinander in Kontakt zu bringen.

Hierfür unterstützt FUNKE Works Arbeitgeber, die sich bei lehrstellenportal.at registrieren, in dem vereinbarten Umfang dabei, z.B. Stellenangebote zu erstellen, nach geeigneten Interessenten zu suchen sowie ein Firmenprofil zu erstellen. Die Interessenten unterstützt FUNKE Works bei der Erstellung eines für Arbeitgeber aussagekräftigen Profils, unter Einbeziehung von schulischer Qualifikation, Stärken, Interessen und Wünschen. Auf Basis dieser Profilinformation wird eine Empfehlung errechnet, für welche Stellenangebote sich das jeweils individuelle Profil besonders eignet.

Sofern von einem Interessenten gewünscht, wird sein auf lehrstellenportal.at erstelltes Profil den registrierten Arbeitgebern auf lehrstellenportal.at anonymisiert zur Verfügung gestellt. Auf Basis der Profilinformationen wird Arbeitgebern eine Vorschlagsliste für die Kontaktaufnahme mit passenden Interessenten errechnet. Zeigt der Arbeitgeber Interesse, mit dem jeweiligen Interessenten in Kontakt zu treten, teilt FUNKE Works dem Interessenten dies mit. Der Interessent kann selbst entscheiden, ob er mit dem Arbeitgeber in Kontakt tritt und ihm seine Profildaten zur Verfügung stellt (z.B. in Form einer Bewerbung).

Die Dienstleistung von FUNKE Works endet mit dieser Herstellung einer persönlichen Kontaktmöglichkeit sowohl im Verhältnis zum Interessenten als auch im Verhältnis zum Arbeitgeber. Eine darüber hinaus gehende Vermittlungstätigkeit von FUNKE Works findet nicht statt. FUNKE Works berechnet weder einem registrierten Arbeitgeber noch einem Interessenten irgendwelche Vermittlungsentgelte.

Diese Geschäfts- und Nutzungsbedingungen beinhalten das Dienstleistungsangebot von FUNKE Works gegenüber dem Arbeitgeber.

1. Geltungsbereich

Die nachfolgenden Bestimmungen gelten für die Nutzung sämtlicher Dienstleistungen von FUNKE Works gegenüber Arbeitgebern, die unter der Internetdomain lehrstellenportal.at angeboten werden.

Um die Angebote von FUNKE Works nutzen zu können, die nicht allgemein zugänglich sind, ist eine Registrierung des Arbeitgebers oder eine Freischaltung des Zugangs durch FUNKE Works nach der Buchung bestimmter Dienstleistungen durch den Arbeitgeber erforderlich.

Der Vertrag zwischen dem Arbeitgeber und FUNKE Works kommt zum einen zustande, wenn FUNKE Works auf elektronische Anfrage des Arbeitgebers unter lehrstellenportal.at hin mit diesem in Kontakt tritt, die wesentlichen Vertragsbestimmungen elektronisch als Angebot zusammenfasst und dieses Angebot wiederum vom Arbeitgeber per E-Mail angenommen wird. Hierfür sendet FUNKE Works  dem Arbeitgeber als Angebot auf die elektronische Anfrage eine E-Mail an die von ihm angegebene E-Mail-Adresse, welche (1) den Inhalt des Vertragsangebotes oder der Bestellung und die hierfür geltenden Vertragsbedingungen einschließlich eines Links zu den AGB enthält, dies mit (2) einem Bestätigungslink für den Arbeitgeber. Durch Anklicken dieses Bestätigungslinks durch den Arbeitgeber kommt der Vertrag wirksam zustande.

Zum anderen kann der Vertrag dadurch geschlossen werden, dass der Arbeitgeber das Vertragsangebot von FUNKE Works schriftlich annimmt. In diesem Fall gilt das Angebot von FUNKE Works durch den Arbeitgeber als angenommen, wenn es mit Datum und Unterschrift versehen ist.

Mit der Registrierung bzw. der Annahme des Vertragsangebots durch FUNKE Works erklärt der Arbeitgeber, dass er diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptiert.

FUNKE Works behält sich vor, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu ändern. In einem solchen Fall wird FUNKE Works den Arbeitgeber über die Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen unter Wahrung einer Ankündigungsfrist von 4 Wochen informieren. Eine Zustimmung des Arbeitgebers gilt als erklärt, wenn der Arbeitgeber seine Registrierung und die Inanspruchnahme der Dienstleistungen ab Inkrafttreten der geänderten AGB aufrechterhält.

2. Leistungen von FUNKE Works

Das Angebot von FUNKE Works an den Arbeitgeber auf der Seite lehrstellenportal.at enthält Dienstleistungen, die in Verbindung mit einer internetgestützten Online-Plattform erbracht werden. Die jeweiligen Dienstleistungsangebote können abgerufen werden unter lehrstellenportal.at/arbeitgeber. Der Inhalt und Umfang der möglichen Nutzung der Dienstleistungen unterliegt der Preisliste in der jeweils gültigen und ggf. dem Angebot beiliegenden Fassung.

FUNKE Works ist kein Vermittler von Ausbildungsstellen. Soweit nichts anderes vereinbart, beschränkt sich das Leistungsangebot von FUNKE Works darauf, die gegenüber dem Arbeitgeber zugesagten Leistungen zu erbringen und auch das Profil von Interessenten so darzustellen, dass dem Arbeitgeber eine Einschätzung dahingehend ermöglicht wird, ob der Interessent dem geforderten Stellenprofil entspricht und für eine Bewerbung in Frage kommt. FUNKE Works schuldet jedoch nicht die Vermittlung von Personal. Die Kontaktherstellung erfolgt unentgeltlich.

FUNKE Works übernimmt keine Haftung für Inhalte, die der Interessent in sein Profil einstellt, Richtigkeit der Lebensläufe und Bewerberangaben oder die Befähigung eines Interessenten, die Anforderungen an eine ausgeschrieben Stelle zu erfüllen.

3. Pflichten der Arbeitgeber

Der registrierte Arbeitgeber verpflichtet sich, seine Angaben wahrheitsgemäß und vollständig zu machen. Des Weiteren verpflichtet sich der Arbeitgeber, keine nicht gewollten Angebote im Hinblick auf die Tätigkeit oder die Konditionen der Tätigkeit einzustellen. „Nicht gewollt“ sind Tätigkeitsangebote, die sich nicht auf eine Tätigkeit mit einer erforderlichen Lehrausbildung beziehen oder bei denen die gesetzlichen Anforderungen an Ausbilder oder den Arbeitsplatz seitens des Arbeitgebers nicht erfüllt sind.

Für den Inhalt sowie für den Zugang zu seinem Profil auf lehrstellenportal.at ist ausschließlich der Arbeitgeber selbst verantwortlich. Der Arbeitgeber wird das Passwort und andere Zugangsinformationen zu seinem Profil nicht mit Dritten teilen. Der Arbeitgeber wird nur solche Informationen einstellen, die seinen eigenen Betrieb betreffen, also keine Profile für Dritte erstellen.

Bei Verlust von Zugangsdaten zu seinem Profil oder der Kenntnis des Arbeitgebers vom Missbrauch seines Profils durch Dritte, ist FUNKE Works hiervon unverzüglich in Kenntnis zu setzen. Der Arbeitgeber stellt bei Verlust oder Missbrauch der Zugangsdaten zu seinem Profil und einem hieraus entstehenden Schaden FUNKE Works von Ansprüchen Dritter frei.

Jede zweckfremde Nutzung der Webseiten und Dienste von FUNKE Works ist unzulässig. So ist insbesondere das Sammeln und Speichern von Daten aus den Datenbanken von FUNKE Works sowie die vollständige, teilweise oder auszugsweise Verwendung der Daten von Interessenten für gewerbliche Adressenverwertung oder Verzeichniserstellung sowie zu Zwecken sonstiger kommerzieller Verwendung nicht gestattet. Die Weiterleitung von Daten an Dritte ist ebenfalls untersagt. Insbesondere ist es untersagt, die Profile und Anfragen von Interessenten Dritten ohne das vorherige Einverständnis des jeweiligen Users zur Verfügung zu stellen.

Der Arbeitgeber hat sich vor dem Setzen etwaiger Links davon zu überzeugen, dass die verlinkten Inhalte nicht gegen geltendes Recht (Marken- und andere Kennzeichenrechte, Wettbewerbsrecht, Urheberrecht, Strafrecht und Persönlichkeitsrechte oder sonstige Rechte Dritter) verstoßen. Eine Pflicht von FUNKE Works, die eingestellten oder verlinkten Inhalte zu überprüfen, besteht nicht.

Mit der Registrierung und dem Abschluss des Nutzungsvertrages gewährt das Unternehmen FUNKE Works für die Dauer des Nutzungsvertrages das Recht, es in jedweder Form gegenüber Dritten als "Referenzunternehmen" auch unter Wiedergabe genutzter oder bestehender Firmenlogos öffentlich für Werbezwecke benennen zu dürfen. Das Unternehmen kann diese Genehmigung jederzeit schriftlich oder per E-Mail widerrufen.

4. Preise

Die Preise für die Dienstleistungen von FUNKE Works richten sich nach der jeweils aktuell gültigen Preisliste, sofern die Beteiligten keine abweichende schriftliche Vereinbarung getroffen haben.

Sämtliche Preisangaben verstehen sich zuzüglich der bei Rechnungsstellung geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Sofern der Arbeitgeber mit der Zahlung in Verzug ist, ist FUNKE Works berechtigt, sein Zurückbehaltungsrecht geltend zu machen und die Bereitstellung der Dienstleistungen bis zur vollständigen Bezahlung der ausstehenden Rechnungsbeträge einzustellen.

5. Profilinhalte

Soweit Arbeitgeber die Möglichkeit nutzen, z.B. Videos oder Bilder bei lehrstellenportal.at einzustellen, verbleiben die Rechte hieran bei dem jeweiligen Arbeitgeber. FUNKE Works ist berechtigt, diese Inhalte Dritten auf lehrstellenportal.at zugänglich zu machen, insbesondere den anderen Nutzern.

6. Rechte an Auswertungsresultaten

Alle Rechte an Bewertungs- und Auswertungsergebnissen an den von den Interessenten und Arbeitgebern eingegebenen Daten über deren Qualifikationen, Interessen, Anforderungen oder sonstigen Daten stehen ausschließlich sowie zeitlich, örtlich und inhaltlich unbegrenzt FUNKE Works zu.

7. Schlechterfüllung

Gegenüber registrierten Arbeitgebern gewährleistet FUNKE Works, dass lehrstellenportal.at stets verfügbar ist. Dies gilt für den technischen Einflussbereich von AZUBIYO auf den Betrieb der Plattform. Bei etwaigen Störungen wird sich FUNKE Works bemühen, diese so zeitnah wie möglich zu beseitigen. Gelingt dies AZUBIYO wiederholt nicht und sind die Störungen nicht nur von geringfügiger Größe oder Umfang, ist der Arbeitgeber berechtigt, das Vertragsverhältnis außerordentlich zu kündigen.

Der Anspruch auf Nutzung der lehrstellenportal.at-Website und ihrer Dienstleistungen besteht nur im Rahmen des aktuellen Stands der Technik. FUNKE Works beschränkt seine Leistungen zeitweilig, wenn dies im Hinblick auf Kapazitätsgrenzen, der Sicherheit oder Integrität der Server oder zur Durchführung technischer Maßnahmen erforderlich ist und dies der ordnungsgemäßen oder verbesserten Erbringung der Leistungen dient (Wartungsarbeiten). FUNKE Works berücksichtigt in diesen Fällen soweit möglich die berechtigten Interessen der Arbeitgeber, z.B. durch Vorabinformationen.

Etwaige Ansprüche auf Schadenersatz aufgrund Schlechterfüllung setzen voraus, dass der Schaden aufgrund Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit von FUNKE Works zu vertreten ist.

Weitergehende Ansprüche aufgrund Störungen bestehen gegenüber FUNKE Works nicht.

8. Haftung von FUNKE Works

FUNKE Works sowie ihre Organe und Erfüllungsgehilfen haften im Falle von sonstigen vertraglichen Pflichtverletzungen, die nicht Ansprüche oder Rechte wie aus Ziffer 7 (Schlechterfüllung) begründen, bei unerlaubter Handlung oder aus sonstigem Rechtsgrund für Fälle des Vorsatzes oder der groben Fahrlässigkeit. Im Falle einer Verletzung von vertraglichen Kardinalspflichten gilt diese Haftungsbegrenzung nicht. Jedoch ist in diesen Fällen eine Haftung begrenzt auf einen Schaden, der für FUNKE Works bei Abschluss des jeweiligen Vertrages hätte erkennbar sein können.

Diese Haftungsbegrenzung gilt nicht im Falle einer Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit.

9. Vertragslaufzeit/Kündigung/Ausschluss/Sperrung

Der Vertrag über die gebuchten Dienstleitungen kommt für die vereinbarte Dauer zustande und endet automatisch nach Ablauf der Vertragslaufzeit, soweit nichts anderes vereinbart ist. Sowohl FUNKE Works als auch dem Arbeitgeber bleibt das Recht einer Kündigung des Vertrages aus wichtigem Grund vorbehalten.

Soweit ein Arbeitgeber gegen die Pflichten gemäß Ziffer 3 (Pflichten der Arbeitgeber) der AGB verstößt, ist FUNKE Works berechtigt, den Account des betreffenden Arbeitgebers zu sperren und/oder eine fristlose Kündigung des Vertrages aus wichtigem Grund zu erklären. Die von dem Arbeitgeber eingestellten Inhalte werden in diesem Fall deaktiviert. Bei Beendigung des Vertrags werden das Profil des Arbeitgebers und die von ihm eingegebenen Daten auf dessen Antrag gelöscht.

Im Falle einer Beendigung des Vertrages und Nutzung der Dienstleistungen einschließlich Sperrung, Deaktivierung und Löschung des Profils gelten die Regelungen dieser AGB zwischen FUNKE Works und dem berechtigt gewesenen Arbeitgeber fort: Ziffer 6 (Rechte an Bewertungsresultaten), 7 (Schlechterfüllung), 8 (Haftung) und 11 (Sonstiges).

10. Vertraulichkeit

Der Arbeitgeber verpflichtet sich, alle Informationen zu Interessenten, die ihm durch oder über FUNKE Works zugänglich werden, egal ob anonymisiert oder nicht, streng vertraulich zu handhaben und keinen Dritten zugänglich zu machen, es sei denn, der individuelle Interessent hat unmittelbar dem Arbeitgeber gegenüber hierzu schriftlich oder online die Einwilligung gegeben.

11. Sonstiges

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen ungültig sein oder werden, so berührt dies die Gültigkeit der anderen Bestimmungen nicht. Die ungültige bzw. unvollständige Bestimmung werden FUNKE Works und der Arbeitgeber durch eine Bestimmung ersetzen bzw. ergänzen, die dem tatsächlich gewollten Ergebnis am nächsten kommt. Diese gilt auch im Falle einer etwaigen Vertragslücke.

Änderungen, Ergänzungen und/oder Nebenabreden bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Dies gilt auch für eine etwaig gewollte Abbedingung des Schriftformerfordernisses selbst.

Auf diese AGB findet deutsches Recht Anwendung.

Ausschließlicher Gerichtsstand ist München.


Stand: April 2017