Lehrstellenportal.at Logo

Dachdecker / Dachdeckerin
Gehalt & Verdienst

Dachdecker bei der Arbeit

Du hast bereits herausgefunden, dass der Beruf des Dachdeckers das Richtige für dich ist, doch stellst dir jetzt die Frage: Wie viel Gehalt verdiene ich in diesem Beruf eigentlich während Lehre und Ausbildung?

Neben Spaß und Interesse am Job ist für viele Lehrlinge auch die Frage nach dem Gehalt relevant. Im Folgenden erfährst du, welches Einkommen du als Dachdecker bzw. als Dachdeckerin während und nach der Ausbildung erwarten kannst.

Wie viel verdient man als Dachdecker (m/w/d) in der Lehre?

Im Schnitt erhältst du während deiner Lehre zum Dachdecker oder zur Dachdeckerin folgendes Lehrlingseinkommen, bzw. folgende Lehrlingsentschädigung:

  • 1. Lehrjahr: 992 Euro
  • 2. Lehrjahr: 1.237 Euro
  • 3. Lehrjahr: 1.483 Euro

Wirst du nach dem Kollektivvertrag für das Dachdeckergewerbe bezahlt und hast vor Beginn der Lehre bereits das 18. Lebensjahr vollendet, greift in Österreich eine Sonderreglung. In diesem Fall kannst du mit einem höheren Gehalt während deines 1. Lehrjahrs rechnen.

Lehrlinge in Österreich haben das Recht auf eine angemessene Vergütung, das sogenannte Lehrlingseinkommen. Gilt der Kollektivvertrag für das Dachdeckergewerbe also auch für das Unternehmen, bei dem du beschäftigt bist, wirst du nach diesem entlohnt.

Gehalt in der Lehre im Vergleich

Anhand des Gehalts-Checks kannst du dein durchschnittliches Lehrlingseinkommen (früher Lehrlingsentschädigung) als Dachdecker mit anderen Berufen vergleichen. Wähle bis zu 3 Vergleichsberufen aus und erfahre mehr über das Gehalt in diesen Jobs.

* Zahlen beziehen sich nur auf alte Bundesländer Quelle: Kollektivvertragliche Mindestsätze verschiedener Branchen im Durchschnitt, Gehaltskompass des AMS (https://www.gehaltskompass.at/), Stand der Auswertung: 2022

Aufgepasst: Was bedeuten diese Zahlen? Bei diesen Gehältern handelt es sich um Durchschnittswerte. Für dich bedeutet das, dass dein Gehalt auch höher oder niedriger ausfallen kann. Tipp: Manchmal informieren Arbeitgeber auch in ihren Stellenanzeigen über das Lehrlingseinkommen. Es lohnt sich also, auch dort nach Angaben zu suchen.

Was verdient ein Dachdecker in der Praxis?

Max absolviert eine Lehre als Dachdecker bei einem Betrieb, der sich nach dem Kollektivvertrag des Dachdeckergewerbes richtet. Bevor Max seine Ausbildung begonnen hat, hat er bereits sein 18. Lebensjahr vollendet. Daher sieht Max‘ Gehalt während der Lehre wie folgt aus:

  • im 1. Lehrjahr: 1.237 Euro,
  • im 2. Lehrjahr: 1.237 Euro und
  • im 3. Lehrjahr: 1.483 Euro.  

Was verdient ein Dachdecker nach der Ausbildung?

Dein Einstiegsgehalt als Dachdecker richtet sich nach der kollektivvertraglichen Beschäftigungsgruppe, in die du eingeordnet wirst. Hast du also zum Beispiel eine Lehrabschlussprüfung abgelegt, verdienst du mehr als ein Hilfsarbeiter.

Als Dachdecker mit abgeschlossener Lehre kannst du dich laut dem Gehaltskompass des AMS durchschnittlich auf ein Einstiegsgehalt zwischen 2.140 und 2.330 Euro freuen.

Weitere Faktoren, die auf dein Gehalt einwirken, sind Standort und Berufserfahrung – ein Dachdecker, der bereits mehrere Jahre im Handwerk tätig ist, verdient mehr als ein frisch Ausgebildeter. Für Dachdecker gibt es außerdem weitere Reglungen: Zum Beispiel erhältst du ein Tagegeld, wenn du auf Baustellen außerhalb des ständigen ortsfesten Betriebes eingesetzt wirst.  

Achtung! Hier handelt es sich um Durchschnittswerte. Dein Einstiegsgehalt als Dachdecker kann somit auch entweder unter oder über diesen Werten liegen.

Weitere Infos

Bildnachweis: „Dachdecker bei der Arbeit“ © U. J. Alexander – stock.adobe.com.