Lehrstellenportal.at Logo

Einzelhandelskaufmann – Gehalt & Lehrlingsentschädigung

Dein zukünftiges Gehalt ist für deine Berufswahl ein wichtiger Faktor. Pauschale Angaben zum Gehalt als Einzelhandelskaufmann sind aber nicht möglich. Warum das so ist und welches Gehalt ein Einzelhandelskaufmann in Lehre und Beruf beispielsweise verdienen kann, erfährst du im Gehalts-Check.

ANZEIGE

Gehalt in der Lehre

Als Lehrling hast du ein Recht auf Lehrlingsentschädigung. Die Höhe dieser Vergütung ist durch den Kollektivvertrag festgelegt. Je nachdem, in welcher Branche du beschäftig bist und nach welchem Kollektivvertrag sich dein Lehrbetrieb richtet, fällt deine Lehrlingsentschädigung unterschiedlich hoch aus. Die kollektivvertraglichen Mindestsätze in unterschiedlichen Branchen liegen derzeit bei:

  • im 1. Lehrjahr 571 Euro brutto
  • im 2. Lehrjahr 724 Euro brutto
  • im 3. Lehrjahr 1.015 Euro brutto

Quelle: Gehaltskompass des AMS (http://www.gehaltskompass.at/)

Gehalts-Check Einzelhandelskaufmann

Das Gehalts-Barometer zeigt, dass die durchschnittliche kollektivvertragliche Lehrlingsentschädigung beim Einzelhandelskaufmann im Vergleich zu anderen kaufmännischen Berufen im mittleren Gehaltsbereich liegt:

Kollektivvertragliche Lehrlingsentschädigung (Durchschnitt)

Industriekaufmann
816 €

Einzelhandelskaufmann (allg. Einzelhandel)
770 €

Großhandelskaufmann
770 €

Aufgepasst: Was bedeuten diese Zahlen?

Diese Beträge sind Durchschnittswerte. Dein individuelles Lehrlings-Gehalt als Einzelhandelskaufmann kann somit auch niedriger ausfallen! Tipp: Einige Betriebe machen in ihren Stellenanzeigen konkrete Angaben zur Lehrlingsentschädigung. Informiere dich deshalb auch in Stellenanzeigen über dein Gehalt in der Lehre.

Beispiel aus der Praxis

Lena macht eine Lehrausbildung zur Einzelhandelskauffrau bei einem Einzelhandelsunternehmen, das seine Mitarbeiter nach dem Kollektivvertrag für das Handelsgewerbe bezahlt. Lena erhält daher im 1. Lehrjahr 570 Euro, im 2. Jahr 720 Euro und im 3. Jahr 1.020 Euro.

Gehalt im Beruf

Dein Gehalt als Einzelhandelskaufmann hängt von verschiedenen Faktoren ab. Dazu zählen beispielsweise Wirtschaftsbereich, Arbeitsort und Berufserfahrung. Wenn dein Arbeitgeber an einen Kollektivvertrag gebunden ist, gilt für dein Gehalt eine feste Regelung. Welche der vielen Kollektivverordnungen in deinem Fall zutrifft, ergibt sich u.a. aus Branche und Bundesland.

Dein Einstiegsgehalt richtet sich nach deiner kollektivvertraglichen Beschäftigungsgruppe. Ein ausgelernter Einzelhandelskaufmann wird in der Regel in die unterste Gruppe für Angestellte mit abgeschlossener Lehrlingsausbildung eingestuft. Im Schnitt kannst du laut Gehaltskompass des AMS mit etwa 1.460 bis 1.625 Euro brutto Einstiegsgehalt rechnen.

Aufgepasst: Was bedeuten diese Zahlen?

Dies sind Durchschnittsbeträge. Daher kann dein tatsächlicher Verdienst auch niedriger oder höher ausfallen. Gemäß deiner Qualifikation ist auch eine Einordnung in niedrigere oder höhere Beschäftigungsgruppen denkbar, wobei die Gehälter mit zunehmender Berufserfahrung steigen.


Stand: 12/2017

Bildnachweis: „Junge Frau in einem Bekleidungsgeschäft" © Hurst Photo / Shutterstock.com