Lehrstellenportal.at Logo

Berufe » Berufe mit Kindern 

Berufe mit Kindern

Du hast dich schon immer gern mit Kindern beschäftigt und in deiner Jugend auf die Kinder aus der Nachbarschaft aufgepasst? Du bist verantwortungsbewusst und betätigst dich gern sozial? Dann könnte die Arbeit mit Kindern oder Jugendlichen genau das Richtige für dich sein. 

Ob an Schulen, in der Pflege oder in der Sprachentwicklung – soziale Berufe mit Kindern sind vielfältig. Solltest du dich fragen, welche Arbeit du im Beruf mit Kindern genau ausüben kannst und ob du dafür eine Lehre oder beispielsweise ein Duales Studium abgeschlossen haben musst, findest du hier die richtigen Antworten. Außerdem erhält du wichtige Tipps, was du für den Start in deinem sozialen Job mitbringen solltest und wie du einen der Ausbildungsplätze ergattern kannst.

Allgemeine Informationen zu Berufen mit Kindern 

Warum will man mit Kindern arbeiten?

In der Arbeit mit Kindern stellt man sich täglich neuen Herausforderungen – langweilig wird dir in diesem Job also nicht. Durch diese Arbeit hast du die Chance, Kinder in ihren ersten Lebensphasen zu begleiten und somit einen wichtigen Teil zur Gemeinschaft beizutragen. Du bist also auch ein Stück mitverantwortlich, wie Menschen in ihrer Jugend oder ihrer Kindheit aufwachsen. Allerdings hast du auch eine große Verantwortung inne und solltest mit Trubel und chaotischen Situationen richtig umgehen können. Kinder oder Jugendliche können deine Geduld schließlich auf die Probe stellen! 

Die Arbeit mit Kindern kann also durchaus anstrengend sein. Dafür gleicht kein Tag dem anderen und du hast das Wissen, Kinder in ihrer Entwicklung und Erziehung zu unterstützen. Wenn du also einen Arbeitsalltag abseits des Büros anstrebst und Spaß an der Arbeit mit Menschen, insbesondere mit jungen Menschen, hast, ist ein Job mit Kindern vielleicht der passende Beruf für dich.  

Was gibt es alles für Jobs mit Kindern?

Genauso vielfältig wie die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sind auch die verschiedenen Berufe, die du ausüben kannst. Hauptsächlich gliedern sich die Berufe mit Kindern und Jugendlichen in 3 Bereiche

  • Berufe mit Kindern im medizinischen Bereich 
  • Berufe mit Kindern im Bereich der Pädagogik 
  • Berufe mit Kindern im Bereich der Entwicklung und Sprachentwicklung 

Die Voraussetzungen für diese Berufe gestalten sich unterschiedlich: Teilweise benötigst du ein Studium, zum Beispiel, um als Arzt oder als Lehrer zu arbeiten. Für einige Berufe im Umgang mit Menschen musst du dagegen eine Lehre abgeschlossen haben. 

Tipp: Informiere dich also immer zuerst über die verschiedenen Anforderungen und Voraussetzungen für deinen Traumjob. Benötigst du ein Duales Studium oder eine Lehre, um in diesem Beruf zu arbeiten? Und gibt es zum Beispiel ein gesetzliches Mindestalter, welches du erfüllen musst?

Berufe mit Kindern im medizinischen Bereich

Du möchtest im medizinischen Bereich tätig werden und dich am liebsten mit jungen Patienten befassen? Dann passt vielleicht eine Stelle als Kinderkrankenpfleger/in zu dir. Die Kinder- und Jugendmedizin beschäftigt sich mit der Entwicklung von Kindern, deren Erkrankungen und den möglichen Therapien und Heilungen. Kinder und deren Betreuung sowie die Fürsorge für deine jungen Patienten bilden also den Mittelpunkt deines Jobs. 

Um dich auf die Arbeit als Kinderkrankenpfleger/in zu spezialisieren, musst du zuvor eine bereits abgeschlossene Lehre zum Gesundheits- und Krankenpfleger/in vorweisen. Dafür dauert diese Sonderausbildung aber auch nur 1 Jahr. Damit du in der Kinderintensivpflege arbeiten kannst, musst du eine spezielle Zusatzausbildung in der Intensivpflege absolvieren.

Achtung: Ab dem 1.1.2024 ist eine Ausbildung im gehobenen Dienst ausschließlich im Rahmen von Bachelorstudiengängen möglich. Ab diesem Zeitpunkt kannst du also durch eine Lehre lediglich in den Beruf der Pflegeassistenz einsteigen. Um Gesundheits- und Krankenpfleger/in zu werden, musst du dann also ein Studium absolviert haben. Auch Dual zu studieren ist möglich. Für weitere Informationen kannst du dir unseren Artikel zu Pflegeberufen anschauen.

Welcher Beruf interessiert dich?

Kein passender Beruf zur Eingabe "" gefunden.

Berufe mit Kindern im Bereich der Pädagogik

Du suchst nach Stellen im Umgang mit Kindern im Bereich der Pädagogik? Die Möglichkeiten im pädagogischen Bereich sind vielfältig, angefangen bei Lehrern über Erzieher bis zu Sozialarbeitern.

Der bekannteste Beruf im Umgang mit kleinen Kindern ist wohl der Job des Erziehers oder der Erzieherin. Als Erzieher/in übernimmst du – wie die Berufsbezeichnung schon sagt – wesentliche Aufgaben in der Erziehung der Kinder und prägst diese in ihrer Entwicklung

Oftmals beschäftigen sich Erzieher hauptsächlich mit kleinen Kindern und arbeiten zum Beispiel in Kindergärten. Abgesehen davon hast du als Erzieher/in auch die Chance, dich beispielsweise mit Jugendlichen oder Menschen mit Behinderung zu befassen und im schulischen Bereich oder in Familienzentren tätig zu sein. 

Die Berufsbezeichnung „Erzieher“ oder „Erzieherin“ gilt in Österreich mittlerweile als veraltet – heute ist dieser Beruf unter anderem unter der Bezeichnung des Sozialpädagogen, des Assistenzpädagogen oder des Hortpädagogen bekannt. Strebst du also eine Karriere als Erzieher/in an, solltest du dich genau über die einzelnen Berufe und deren Voraussetzungen informieren, um den passenden Job für dich zu finden.

Natürlich gibt es im pädagogischen Bereich etliche weitere Berufe mit Kindern: Interessierst du dich zum Beispiel für Kunst, ist der Beruf des Kunsttherapeuten vielleicht das Richtige für dich. Oder du hast Spaß am Tanzen? Dann probiere dich doch als Tanzlehrer/in aus. Wenn du dich allgemein für Berufe mit Kindern und Sport interessierst, ist das Unterrichten einer Sportart vielleicht richtig für dich.

Kann man auch ohne Ausbildung im Kindergarten arbeiten?

Erzieher bzw. Pädagogen für Kindergarten oder Hort werden dauernd gesucht. Dennoch ist es nicht ganz einfach, ohne Lehre oder Studium in diesem Bereich einzusteigen. Einige Stellen, zum Beispiel als Kindergartenassistent/in, enthalten in ihren Anforderungen aber nicht immer die abgeschlossene Lehre. Um also ohne Ausbildung im Kindergarten tätig zu werden, solltest du ausreichend Geduld mitbringen – solche Stellen kommen nicht allzu häufig vor.

Tipp: Hast du schon einmal darüber nachgedacht, ein Praktikum im Kindergarten zu absolvieren? Ein Praktikum kann dir dabei helfen, dich beruflich zu orientieren. Vielleicht bist du dir danach sicher, dass die Arbeit als Erzieher oder Erzieherin zu dir passt und du entscheidest dich für eine Lehre oder ein Studium in diesem Bereich.

Welche Berufe gibt es an einer Schule?

Verschiedene soziale Berufe kannst du auch an Schulen ausüben. Auch hier kannst du in einer betreuenden oder beratenden Rolle tätig sein oder natürlich klassisch den Beruf eines Lehrers ausführen. Als Lehrer/in unterrichtest du Kinder und gibst dein Wissen an sie weiter. Um als Lehrer/in zu arbeiten, solltest du ein hohes Maß an Geduld und Engagement mitbringen. Quereinstiege sind als Lehrer eher selten, aber auch nicht unmöglich. 

Abhängig von deinen Studienfächern kannst du natürlich verschiedene Fächer als Lehrer/in übernehmen. Außerdem solltest du dir vor oder während deines Lehramt-Studiums überlegen, ob du an Volksschulen, Mittelschulen, Sonderschulen oder allgemeinbildenden höheren Schulen unterrichten möchtest. In Österreich kannst du dich tatsächlich auch für ein Duales Lehramt-Studium anmelden.

Wenn du in deiner Arbeit als Lehrer/in vor allem mit Jugendlichen oder jungen Erwachsenen arbeiten möchtest, kommt für dich vielleicht auch die Arbeit an einer Berufsschule infrage. An einer Berufsschule hast du nach deiner Lehre und einigen Weiterbildungen die Möglichkeit, dein Fachwissen zu vermitteln. Vor allem, wenn du eher ungern mit kleinen Kindern arbeiten möchtest, könnte dies die passende Berufswahl für dich sein.

Berufe mit Kindern im Bereich Entwicklung und Sprachentwicklung

Als Logopäde/Logopädin in der Sprachentwicklung unterstützt du Kinder, Jugendliche oder Erwachsene bei Sprech- und Sprachstörungen. Ein Logopäde oder eine Logopädin hilft also Menschen mit Sprachschwierigkeiten. In diesem Bereich ist eine Spezifizierung, also beispielsweise auf die Arbeit mit Kindern, möglich. 

Ein anderer Beruf mit Kindern im Bereich der Entwicklung ist zum Beispiel die Arbeit als Ergotherapeut/in. Als Ergotherapeut/in betreust und behandelst du Menschen verschiedenster Altersklassen in Hinblick auf ihre geistigen und körperlichen Fähigkeiten. Ziel dabei ist es, die individuelle Handlungsfreiheit bestmöglich herzustellen. Außerdem hast du auch als Ergotherapeut/in die Chance, dich auf die Arbeit mit Kindern und oder Jugendlichen zu spezialisieren. 

Um im Bereich der Ergotherapie oder als Logopäde/Logopädin arbeiten zu können, musst du in Österreich im Regelfall ein Studium absolviert haben. Du hast keine Matura? Auch durch zum Beispiel eine Berufsreifeprüfung oder eine facheinschlägige Studienberechtigungsprüfung hast du die Chance, zum Studium zugelassen zu werden.

Viele interessieren sich auch für Berufe mit Tieren und Kindern. Jobs in diesem Bereich sind allerdings eher rar gesät. Vielleicht kommt aber eine Beschäftigung im Zoo oder auf einem Reiterhof für dich infrage.

Was gibt es alles für soziale Berufe?

Neben Jobs mit Kindern und Jugendlichen gibt es natürlich noch weitere soziale Berufe. Du möchtest im sozialen Bereich arbeiten, aber dir macht der Umgang mit Kindern oder Jugendlichen keine Freude? Genauso wie du dich als Logopäde/Logopädin oder Ergotherapeut/in auf die Arbeit mit Kindern spezialisieren kannst, kannst du dich natürlich auch auf erwachsene Menschen fokussieren. Daneben haben wir hier einige Beispiele für soziale Berufe, die nicht unbedingt in Zusammenhang mit der Arbeit mit Kindern stehen:

  • Physiotherapeut/in 
  • Sozialassistent/in
  • Altenpfleger/in 
  • Heilpädagoge/-pädagogin 
  • Bewährungshelfer/in 

Nicht das Richtige für dich dabei gewesen? Dann schau doch in unserem Artikel zu sozialen Berufen vorbei und hole dir dort weitere Tipps. 

Welche Berufe gibt es im sozialen Bereich mit Hauptschulabschluss?

Solltest du dich noch fragen, welche sozialen Jobs du ohne Matura und ohne studieren zu müssen ausüben kannst, haben wir hier einige Tipps und Beispiele für dich, welche Ausbildungsplätze du auch mit einem Hauptschulabschluss erlangen kannst: 

  • Um einen Ausbildungsplatz als Altenbetreuer/in zu ergattern, solltest du im Normalfall die 9. Klasse erfolgreich abgeschlossen haben. Unter Umständen kann es auch Ausnahmen geben.
  • Für den Beruf des Notfallsanitäters bzw. der Notfallsanitäterin absolvierst du eine Kurzausbildung oder einen Lehrgang.
  • Auch als Lebens- oder Sozialarbeiter/in oder als Coach kannst du nach einem Lehrgang arbeiten.
  • Für den Beruf der Pflegeassistenz musst du die 9. Klasse abgeschlossen zu haben.
  • In Bezug auf Kinder kannst du auch die Lehre zur Tagesmutter/-vater mit einem Hauptschulabschluss beginnen.

Welche Berufe gibt es für Jungs?

Heutzutage werden noch immer die meisten sozialen Berufe von Frauen ausgeübt: Dementsprechend gibt es beispielsweise wesentlich mehr Erzieherinnen als Erzieher. 

Dabei können Jungs oder Männer natürlich genauso gut einen sozialen Job oder einen Job mit Kindern ausüben. Egal ob Logopäde/Logopädin, Ergotherapeut/in, Kinderkrankenpfleger/in oder Erzieher/in – Berufe mit Kindern stehen allen Geschlechtern offen

Voraussetzungen und Eigenschaften für die Arbeit mit Kindern 

Natürlich gibt es bei der Arbeit mit Kindern auch einige Eigenschaften, die du mitbringen solltest:

  • Geduld 
  • Flexibilität 
  • Verantwortungsbewusstsein 
  • Empathie 
  • Begeisterungsfähigkeit 
  • Verlässlichkeit 

Noch immer nicht den Traumberuf gefunden? Wir unterstützen dich bei der Suche nach Ausbildungsplätzen. Stöbere doch mal durch unsere Berufe A-Z, um Ausbildungsplätze zu finden, die zu dir passen.

Trotzdem noch unsicher? Dann kannst du dich auf unserer Seite anmelden, um unseren kostenlosen Berufswahltest zu machen und Lehren und Ausbildungsplätze zu finden, die richtig zu dir passen.

Suche und finde jetzt deine Lehrstelle!

Weitere Informationen 

Bildnachweis: „Kids playing and painting“  © Oksana Kuzmina - Fotolia.