AZUBIYO Logo
Verstanden {{note.titel}}
{{note.text}}

Gehaltscheck: Wie viel verdient man als...?

Wir haben für euch die Gehälter beliebter Lehrberufe untersucht und einmal genau geschaut, wie viel man in der Lehre und als Berufseinsteiger nach der Lehre verdienen kann.

Übrigens ist dies gar nicht so einfach, denn jede Firma zahlt anders:

  • Firma A zahlt nach Kollektivvertrag, Firma B nicht.
  • Firma C bezahlt zwar auch nach Kollektivvertrag, allerdings nach einem anderen als Firma A.
  • Und bei Firma D ist es wieder ganz anders: Alle Lehrlinge verdienen das gleiche, egal ob im Büro, in der Küche oder Werkstatt, aber nach der Lehre wird man in verschiedene Beschäftigungsgruppen einklassifiziert.

Je nachdem also, ob dein Betrieb kollektivvertraglich gebunden ist, in welcher Region Österreichs du arbeitest und in welcher Branche du beschäftigt bist, kann dein Gehalt für ein und denselben Beruf unterschiedlich sein. Daher sind allgemeingültige Aussagen schwer möglich.

Gehaltsinfos zu beliebten Berufen

Vergütung in der Lehre und danach

Als Lehrling hast du laut Bundesausbildungsgesetz (BAG) Anspruch auf eine Vergütung, die Lehrlingsentschädigung. Die Höhe richtet sich nach den Regelungen im jeweils gültigen Kollektivvertrag. Gibt es keine kollektivvertragliche Regelung für deinen Beruf bzw. die Branche, dann gilt die kollektivvertragliche Regelung für einen verwandten oder ähnlichen Lehrberuf. Die Höhe deiner Lehrlingsentschädigung wird im Lehrvertrag festgehalten. Die Lehrlingsentschädigung erhältst du auch während deiner Berufsschul- und Prüfungszeiten. Und in der Regel steigt die Vergütung über die Dauer deiner Lehre an und erhöht sich von Lehrjahr zu Lehrjahr.

Dein Einstiegsgehalt nach der Lehre richtet sich ebenfalls danach, welcher Kollektivvertrag für dich bzw. deinen Betrieb gilt, und in welche kollektivvertragliche Beschäftigungsgruppe du eingeordnet wirst. Auch im Berufsleben erhöhen sich die Gehälter üblicherweise nach und nach – mit zunehmender Berufserfahrung und dem Aufstieg in verantwortungsvollere Positionen. Daher lässt sich pauschal nicht sagen, wie hoch ein Gehalt für einen bestimmten Beruf ist. 

Top 10 der Einstiegsgehälter

Laut dem AMS Gehaltskompass (https://www.gehaltskompass.at/berufsliste) kannst du in den folgenden 10 Berufen mit den höchsten kollektivvertraglichen Einstiegsgehältern rechnen:

  1. Pflasterer: 2.340 - 2.600 Euro
  2. Brunnen- und Grundbauer: 2.220 - 2.470 Euro
  3. Fertigteilhausbauer: 2.220 - 2.470 Euro
  4. Gleisbautechniker: 2.220 - 2.470 Euro
  5. Schalungsbauer: 2.220 - 2.470
  6. Tiefbauer: 2.220 - 2.470
  7. Maurer: 2.190 - 2.430 Euro
  8. Dachdecker: 2.180 - 2.400 Euro
  9. Mechatroniker - Hauptmodul Alternative Antriebstechnik: 2.160 - 2.400 Euro
  10. Stuckateur und Trockenausbauer: 2.160 - 2.400 Euro

Stand: 03/2017

Bildnachweis: „Sparschwein auf Bücherstapel" © Melpomene / Fotolia