Lehrstellenportal.at Logo

Augenoptiker – Lehre & Beruf

Schon der französische Schriftsteller Alexandre Dumas wusste: „Das Leben ist bezaubernd, man muss es nur durch die richtige Brille sehen.“ – Welche aber die richtige Brille ist, weiß der Augenoptiker.

Was macht ein Augenoptiker?

Augenoptiker fertigen Sehbehelfe an. Das umfasst vielerlei Tätigkeiten, wie z.B. das Durchführen von Sehtests, die Bearbeitung der Gläser, aber auch die anatomische und optische Anpassung der Brille an die Kunden mit einer individuellen Beratung. 

Welche Kontaktlinsen, Gläser und Brillengestelle für wen am besten geeignet sind, wie die bestehenden Fehlsichtigkeiten damit korrigiert werden können, wie man Brillen anpasst und deren Reparaturen durchführt, lernst du in deiner Lehre zum Augenoptiker. Zudem erwirbst du in dieser Zeit kaufmännische Grundkenntnisse, um die anfallenden Verwaltungsarbeiten durchführen zu können.

Nach deiner Lehrausbildung kannst du in Betrieben des Augenoptiker-Handwerks tätig sein. Dort arbeitest du in der Werkstatt, im Büro, in der Beratung und im Verkauf.

Art der Ausbildung

Lehre (Lehrbetrieb & Berufsschule)

Dauer der Ausbildung

3,5 Jahre

Lehrlingsentschädigung

1. Lehrjahr: 577 €

Augenoptiker: Voraussetzungen für die Lehre

Wie bei jeder Lehrlingsausbildung musst du für die Lehre Augenoptik mindestens die 9-jährige Schulpflicht abgeschlossen haben. Daneben sind handwerkliche Geschicklichkeit, ein gutes Organisationstalent und eine sorgfältige Arbeitsweise wichtige Voraussetzungen für diesen Beruf.

So läuft die Lehre ab

Der Beruf des Augenoptikers klingt interessant für dich? Dann fragst du dich vielleicht: Wie werde ich Augenoptiker? Deine Lehre ist dual aufgebaut, das heißt du bist im Wechsel in Lehrbetrieb und Berufsschule. Im Betrieb erlernst du die praktische Seite des Berufsbildes Augenoptiker und übernimmst konkrete Aufgaben. In der Berufsschule wird dir dagegen das nötige theoretische Hintergrundwissen vermittelt. 

Am Ende deiner Lehre nimmst du an der Lehrabschlussprüfung teil, die sich aus einer praktischen und einer theoretischen Prüfung zusammensetzt. Weitere Infos zur Prüfung sowie den Inhalten und dem Ablauf der Lehre findest du in der Ausbildungsordnung für Augenoptiker.

Wie gut passt dieser Beruf zu dir? Jetzt Eignung testen!

Stelle finden!