Lehrstellenportal.at Logo

Kunststofftechniker – Lehre & Beruf

Egal ob Legosteine, Verpackungen oder Autoreifen… Kunststoffe sind aus der heutigen Zeit nicht mehr wegzudenken. Mit Hilfe von Spezialmaschinen (z.B. Spritzgussmaschinen) stellen Kunststofftechniker diese Produkte her. Ein hoch dynamisches Arbeitsumfeld sowie abwechslungsreiche Aufgaben erwarten dich bei der Lehre zum Kunststofftechniker!

Die Fortschritte in Industrie und Technik beeinflussen die Kunststoffindustrie enorm. Ständig können neue Produkte und Anwendungen entwickelt werden, wodurch neue Kunststoffteile für Geräte, Maschinenteile sowie Bauteile für Fahrzeuge und Flugzeuge entstehen können. Diese neuen Werkstoffe und Technologien ermöglichen neue Einsatzmöglichkeiten, was den Beruf des Kunststofftechnikers besonders spannend macht!

Was macht ein Kunststofftechniker?

In der Lehre zum Kunststofftechniker bist du für die Herstellung von Kunststoffartikeln zuständig. Aus Granulat, Pulver und Pasten werden verschiedene Kunststoffe aufbereitet. Der Kunststofftechniker mischt diese Grundmasse mit Weichmachern, Stabilisatoren und Farb- und Füllstoffen. Nach der Erhitzung dieser Masse wird der Kunststoff mit verschiedenen Maschinen geformt und zu den unterschiedlichsten Bauteilen weiterverarbeitet.

Als Kunststofftechniker bist du für den gesamten Prozess verantwortlich: von der Herstellung bis zur Überwachung der Fertigungsvorgänge. Dabei nimmst du dir computergesteuerte Maschinen zur Hilfe. Ist das Produkt fertig, so werden Qualitätstests durchgeführt und gegebenenfalls Nachbereitungen vorgenommen. Es werden gängige mechanische Verfahren wie Stanzen, Sägen, Bohren, Feilen, Drehen, Fräsen, Schleifen oder Polieren angewendet. Die Oberflächen der Bauteile werden abschließend geschliffen, poliert, gehärtet, versiegelt, lackiert oder imprägniert.

Art der Ausbildung

Lehre (Lehrbetrieb & Berufsschule)

Dauer der Ausbildung

4 Jahre

Lehrlingsentschädigung

1. Lehrjahr: 764 €

Kunststofftechniker: Voraussetzungen für die Lehre

Wie bei jeder Lehrlingsausbildung musst du für die Lehre des Kunststofftechnikers mindestens die 9-jährige Schulpflicht abgeschlossen haben. Daneben sind gute Noten in Mathe, Chemie und Physik, handwerklich-technisches Geschick, gestalterische Fähigkeiten und eine sorgfältige und genaue Arbeitsweise wichtige Voraussetzungen für diesen Beruf.

So läuft die Lehre ab

Du interessierst dich für den Beruf Kunststofftechniker? Dann möchtest du sicher wissen: Wie werde ich Kunststofftechniker?

Deine Lehre ist dual aufgebaut, das heißt du bist im Wechsel in Lehrbetrieb und Berufsschule. Im Betrieb erlernst du die praktische Seite des Berufsbildes Kunststofftechniker und übernimmst konkrete Aufgaben. In der Berufsschule wird dir dagegen das nötige theoretische Hintergrundwissen vermittelt.

Am Ende deiner Lehre nimmst du an der Lehrabschlussprüfung teil, die sich aus einer praktischen und einer theoretischen Prüfung zusammensetzt. Weitere Infos zur Prüfung sowie den Inhalten und dem Ablauf der Lehre findest du in der Ausbildungsordnung für Kunststofftechniker.

Wie gut passt dieser Beruf zu dir? Jetzt Eignung testen!

Stelle finden!

Bildnachweis: „Plastik Granulate" © XXLPHOTO / Fotolia