AZUBIYO Logo

Finanz- und Rechnungswesenassistent – Lehre & Beruf

Zahlen, Daten und Finanzen – darum dreht sich in diesem Beruf alles! Klingt spannend für dich? Dann solltest du bei deiner Berufswahl mal die Lehre zum Finanz- und Rechnungswesenassistent ins Auge fassen.

Was macht ein Finanz- und Rechnungswesenassistent?

In der Lehre Finanz- und Rechnungswesenassistent bist du vor allem für die Buchhaltung deines Betriebes zuständig und hast alle Finanzen stets im Blick. Du überwachst Einnahmen und Ausgaben, Vermögen und Kaptial, prüfst und veranlasst Zahlungsein- und -ausgänge, erstellst Gehalts- und Lohnverrechnungen, prüfst und bearbeitest Rechnungen und Belege und kümmerst dich um den Zahlungsverkehr mit Banken. Daneben unterstützt du bei monatlichen, quartalsweisen oder jährlichen Abschlüssen, erstellst Berichte, Statistiken und Auswertungen.

Du arbeitest in diesem Beruf vor allem mit dem Controlling, der Geschäftsführung und Steuerberatern zusammen und sorgst dafür, dass Daten sicher dokumentiert und Dokumente sorgfältig abgelegt werden. Da du mit sensiblen Daten zu tun hast, solltest du für die Lehre ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein und eine zuverlässige und sorgfältige Arbeitsweisen mitbringen. Deine Aufgaben erledigst du am Schreibtisch vor dem PC mit speziellen Programmen, zum Beispiel Buchhaltungssoftware.

Finanz- und Rechnungswesenassistenten werden in Unternehmen aller Branchen gebraucht. Daher kannst du nach deiner Lehrausbildung auch in den unterschiedlichsten Bereichen und Betrieben einen Arbeitsplatz finden, von großen Industriekonzernen bis hin zu mittelständischen Unternehmen und kleinen Betrieben.

Art der Ausbildung:

Lehre (Lehrbetrieb & Berufsschule)

Dauer der Ausbildung:

3 Jahre

Lehrlingsentschädigung:

1. Lehrjahr: 787 €

Finanz- und Rechnungswesenassistent: Voraussetzungen für die Lehre

Wie bei jeder Lehrlingsausbildung musst du für die Lehre Finanz- und Rechnungswesenassistenz mindestens die 9-jährige Schulpflicht abgeschlossen haben. Daneben sind gute Noten in Deutsch und Mathe, ein gutes Zahlenverständnis, eine gute Organisationsfähigkeit und sorgfältiges Arbeiten wichtige Voraussetzungen für diesen Beruf.

So läuft die Lehre ab

Du interessierst dich für diesen Beruf? Dann möchtest du sicher wissen: Wie werde ich Finanz- und Rechnungswesenassistent? Deine Lehre ist dual aufgebaut, das heißt du bist im Wechsel in Lehrbetrieb und Berufsschule. Im Betrieb erlernst du die praktische Seite des Berufsbildes Finanz- und Rechnungswesenassistenz und übernimmst konkrete Aufgaben. In der Berufsschule wird dir dagegen das nötige theoretische Hintergrundwissen vermittelt.

Am Ende deiner Lehre nimmst du an der Lehrabschlussprüfung teil, die sich aus einer praktischen und einer theoretischen Prüfung zusammensetzt. Weitere Infos zur Prüfung sowie den Inhalten und dem Ablauf der Lehre findest du in der Ausbildungsordnung für Finanz- und Rechnungswesenassistenten.

Wie gut passt dieser Beruf zu dir? Jetzt Eignung testen!

Bildnachweis: „Geschäftspartner" © Picture-Factory / Fotolia

Stelle finden!