AZUBIYO Logo

Buch- und Musikalienhändler – Lehre & Beruf

Bücher, Musikalien, E-Books und Computersoftware – das alles sind Medien aus unserem täglichen Leben, die uns unterhalten, informieren und den Alltag bereichern. Welche Bücher, CDs oder andere Medien empfehlenswert sind, wissen Buch- und Musikalienhändler.

Was macht ein Buch- und Musikalienhändler?

Ein Buch- und Musikalienhändler arbeitet hauptsächlich im Verkauf. Er berät Kunden über Medien aller Art, kennt die unterschiedlichen Genres in- und auswendig. Er hat auf jeden Themenwunsch eine Antwort parat. Buch- und Musikalienhändler beschaffen Printmedien wie Sachbücher, Zeitschriften, Musikalien (also Musik- und Notenbücher), Landkarten oder Ansichtskarten. Genauso gehen sie auch mit CDs, Hörkassetten und Videos um. Selbstverständlich dürfen auch neue Medien in ihrem Angebot nicht fehlen. E-Books, Sprachkurs-Software oder digitale Lexika haben längst Einzug in die Buch- und Medienwirtschaft gefunden.

Neben den beratenden Tätigkeiten eines Buch- und Musikalienhändlers erwarten dich auch Aufgaben aus dem kaufmännischen Bereich. Du hast Neuerscheinungen ständig im Blick und gibst Bestellungen bei Verlagen und Großhändlern auf. Dabei ist Verhandlungsgeschick gefragt. Außerdem musst du über die Zahlungsarten Bescheid wissen und die Mengen richtig kalkulieren.

Art der Ausbildung

Lehre (Lehrbetrieb & Berufsschule)

Dauer der Ausbildung

3 Jahre

Lehrlingsentschädigung

1. Lehrjahr: 590 €

Buch- und Musikalienhändler: Voraussetzungen für die Lehre

Wie bei jeder Lehrlingsausbildung musst du für die Lehre Buch- und Musikalienhändler mindestens die 9-jährige Schulpflicht abgeschlossen haben. Daneben sind gute Noten in Deutsch und Mathe, Interesse an allen Arten von Medien und Verhandlungsgeschick wichtige Voraussetzungen für diesen Beruf.

So läuft die Lehre ab

Du interessierst dich für den Beruf Buch- und Musikalienhändler? Dann möchtest du sicher wissen: Wie werde ich Buch- und Musikalienhändler? Deine Lehre ist dual aufgebaut, das heißt du bist im Wechsel in Lehrbetrieb und Berufsschule. Im Betrieb erlernst du die praktische Seite des Berufsbildes Buch- und Musikalienhändler und übernimmst konkrete Aufgaben. In der Berufsschule wird dir dagegen das nötige theoretische Hintergrundwissen vermittelt.

Am Ende deiner Lehre nimmst du an der Lehrabschlussprüfung teil, die sich aus einer praktischen und einer theoretischen Prüfung zusammensetzt. Weitere Infos zur Prüfung sowie den Inhalten und dem Ablauf der Lehre findest du in der Ausbildungsordnung für Buch- und Musikalienhändler.

Wie gut passt dieser Beruf zu dir? Jetzt Eignung testen!

Bildnachweis: „Bücherregal" © bramgino / Fotolia

Stelle finden!