AZUBIYO Logo

Speditionskaufmann – Lehre & Beruf

Mangos, Zitronen, Papayas, Wassermelonen – das alles ergibt einen tollen Obstsalat. Damit die Früchte aber erstmal aus den Tropen nach Österreich kommen, muss richtig geplant werden.

Was macht ein Speditionskaufmann?

Die Spezialisten dafür sind Speditionskaufleute. Als Speditionskaufmann organisierst du den nationalen und internationalen Güterverkehr. Damit dabei alles glatt läuft, müssen Terminpläne entworfen, geeignete Transportmittel ausgewählt und Formalitäten erledigt werden. Ebenso gehört das Vorbereiten der Verträge oder das Kalkulieren von Preisen zu deinen Aufgaben.

Da du in diesem Beruf auch mit Kunden in engem Kontakt stehen wirst, lernst du in der Lehrlingsausbildung zum Speditionskaufmann, wie man jene betreut und berät, gegebenenfalls sogar auf Englisch. Darüber hinaus erfährst du, welche Transportmittel sich für welche Güter eignen oder wie man Zahlungsvorgänge bearbeitet.

Speditionskaufleute sind in Speditionen und bei Post- und Kurierdiensten tätig. Zudem gibt es für sie Beschäftigungsmöglichkeiten in der Güterbeförderung im Straßen- oder Eisenbahnverkehr bzw. in der Schiff- und Luftfahrt.

Art der Ausbildung

Lehre (Lehrbetrieb & Berufsschule)

Dauer der Ausbildung

3 Jahre

Lehrlingsentschädigung

1. Lehrjahr: 558 €

Speditionskaufmann: Voraussetzungen für die Lehre

Wie bei jeder Lehrlingsausbildung musst du für die Lehre Speditionskaufmann mindestens die 9-jährige Schulpflicht abgeschlossen haben. Daneben sind gute Noten in Deutsch und Englisch, Organisationstalent und PC-Kenntnisse wichtige Voraussetzungen für diesen Beruf.

So läuft die Lehre ab

Du interessierst dich für den Beruf des Speditionskaufmanns? Dann fragst du dich sicher: Wie werde ich Speditionskaufmann? In deiner Lehrlingsausbildung zum Speditionskaufmann bist du im Wechsel in Lehrbetrieb und Berufsschule. Im Betrieb erlernst du die praktische Seite des Berufsbildes Speditionskaufmann und übernimmst konkrete Aufgaben. In der Berufsschule wird dir das theoretische Hintergrundwissen vermittelt.

Am Ende deiner Lehre nimmst du an der Lehrabschlussprüfung teil, die sich aus einer praktischen und einer theoretischen Prüfung zusammensetzt. Weitere Infos zur Prüfung sowie den Inhalten und dem Ablauf der Lehre findet du in der Ausbildungsordnung für Speditionskaufleute.

Wie gut passt dieser Beruf zu dir? Jetzt Eignung testen!

Stelle finden!

Bildnachweis: „Container" © Jan Becke / Fotolia