Lehrstellenportal.at Logo
Berufe mit Zukunft

Berufe » Berufe mit Zukunft 

Berufe mit Zukunft

Du hast deinen Abschluss in der Tasche, brauchst aber noch Unterstützung bei der Berufswahl? Bei der Suche nach dem richtigen Job lohnt es sich, auch die beruflichen Perspektiven sowie die Aussichten auf ein geregeltes Gehalt zu bedenken.

Ob E-Commerce Manager, Ingenieur, Software-Developer oder doch Handwerker – welche Jobs als Zukunftsberufe gelten, hat bei vielen Menschen Einfluss auf die Wahl von Beruf und Karriere. 

Vor allem für viele junge Menschen hat das Thema Sicherheit hohe Priorität. Jobs mit Zukunft sind daher gefragter denn je. Die Aussicht auf ein stabiles Gehalt und darauf, dass der Job in Zukunft noch relevant sein wird, gehört daher oftmals zu den Voraussetzungen von Bewerbern an einen Job. 

Aber welche Berufe erfüllen diese Bedingungen am besten und können daher als Jobs mit Zukunft bezeichnet werden? Im Folgenden werden dir Fragen wie diese beantwortet. Hier erfährst du, welche Zukunftsberufe es gibt, in welchen Branchen du diese findest und welche Inhalte und Voraussetzungen diese haben. Solltest du dich auch noch fragen, welche Jobs an Bedeutung verlieren werden, haben wir auch dafür Antworten parat.

       Allgemeine Informationen zu Berufen mit Zukunft 

Welche Berufe sind in Zukunft gefragt?

Durch die Corona-Pandemie sowie die zunehmende Digitalisierung und Globalisierung steht Sicherheit bei vielen Menschen an oberster Stelle. Das Wissen, über ein sicheres Gehalt zu verfügen und einen Job zu haben, der nicht in nächster Zeit ausstirbt und auch im Ausland Bestand hat, hat daher für viele – vor allem junge – Menschen Vorrang. Die Digitalisierung und die damit zusammenhängenden Entwicklungen sowie ein größeres Bewusstsein für die Umwelt tragen außerdem dazu bei, dass Jobs über die Jahre verschwinden und andere Stellen geschaffen werden. 

„Berufe mit Zukunft“ meint also beides: Sowohl Jobs, die eine sichere berufliche Zukunft gewährleisten, als auch Jobs, die jetzt vielleicht noch nicht allzu relevant sind, aber in nächster Zeit an Bedeutung gewinnen werden. 

Zukunftsberufe sind nicht branchenspezifisch. Natürlich gibt es trotzdem Branchen, die zukünftig stärker gefragt sein werden oder deren Arbeit immer relevant bleiben wird. Dabei sind Jobs, die aktuelle Themen wie etwa Umwelt, digitale Inhalte und Social-Media behandeln, momentan besonders gefragt. 

Welches Studium hat die beste Zukunft?

Natürlich gibt es auch innerhalb von Studiengängen Unterschiede, was deren zukünftige Relevanz betrifft. Doch welche Studiengänge generieren in nächster Zeit die sichersten Stellen und das sicherste Gehalt? 

An oberster Stelle, was gutes Gehalt und sichere Zukunft betrifft, stehen die MINT-Studiengänge, das heißt Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. Wenn du also an technischen Studiengängen wie zum Beispiel Maschinenbau oder Elektrotechnik interessiert bist, solltest du nicht lange zögern. In diesem Bereich befinden sich viele Jobs, die noch lange gefragt sein werden: Dazu zählen das Ingenieurswesen, vor allem der Job als Umweltingenieur, aber auch Jobs in Physik, Biologie, Chemie oder Mathematik.

Technisches und naturwissenschaftliches Wissen lohnt sich also! 

Da vor allem Jobs in der Elektrotechnik und im Ingenieurwesen, speziell im Maschinen- und Fahrzeugbau, vom Fachkräftemangel betroffen sind, hast du hier die besten Voraussetzungen für ein sicheres Gehalt und einen Job mit Zukunft.

Hat Informatik eine Zukunft?

Auch Informatik gehört zu den MINT-Studiengängen. Sowohl im Ausland als auch in Österreich gelten Jobs in der Informatik, nicht zuletzt dank der Digitalisierung, als quasi krisensicher: Egal ob Software-Developer/in, IT-Manager/in oder Data Scientist – gerade Fachkräfte in der Informatik sind gesucht und gefragt. Eine Karriere in der IT rentiert sich also: Nicht nur, dass du beispielsweise als Software-Developer/in einen sicheren Beruf hast, du kannst auch mit einem hohen Einstiegsgehalt rechnen. 

Ein weiterer Bereich in der IT, der sich zukünftig wohl stetig weiter entwickeln wird, ist die Forschung und Entwicklung von KI und deren Daten. Über die Jahre werden laut Studien in diesem Bereich neue Spezialisierungen und Berufsgruppen entstehen. Fachkräfte, die Wissen auf diesem Gebiet mitbringen, werden also gefragter denn je sein. Du siehst: Informatiker sowie IT-Experten haben die besten Aussichten auf gutes Gehalt und sichere Jobs. Eine Karriere in der IT anzustreben, lohnt sich also doppelt

Achtung: Möchtest du ein MINT-Fach studieren, sollte dir bewusst sein, dass diese Studiengänge mit viel harter Arbeit und viel Lernen verbunden sind – gerade deswegen besteht eine sehr hohe Abbruchquote. Lass dir das also vor dem Anmelden an einem der Studiengänge durch den Kopf gehen.

Hat das Handwerk Zukunft?

Im Handwerk und im Baugewerbe werden seit Jahren händeringend Fachkräfte gesucht, egal ob Dachdecker, Tischler oder Landmaschinenbauer. Der Mangel an Handwerkern ist zumindest teilweise darauf zurückzuführen, dass sich immer mehr junge Menschen für ein Studium und damit gegen eine Lehre entscheiden. Jobs im Handwerk sind also AMS-Lehrberufe, die auch in den nächsten Jahren zu den Jobs mit Zukunft zählen werden. 

Deine Aufgaben im Handwerk sowie der Inhalt deiner Lehre unterscheiden sich natürlich ganz nach deiner Fachrichtung: Als Tischler/in etwa fertigst du Produkte aus Holz, als Elektroinstallateur/in baust und erstellst du elektrische Anlagen. Beispiele für Bauberufe mit Zukunft oder für Jobs im Handwerk sind unter anderem: 

Weil es im Handwerk zu viele unbesetzte Stellen gibt, wirst du es bei passender Qualifikation nicht allzu schwer haben, einen Job zu finden, der zu dir passt. Vor allem ein Abschluss als Meister bringt dich im Handwerk weiter und generiert dir ein höheres Gehalt. Je nach Lehre hast du oftmals auch die Möglichkeit, danach noch ein Studium zu absolvieren und dich auf diese Weise weiterzubilden. 

Tatsächlich gibt es mehr arbeitssuchende Akademiker als Handwerksmeister.

Handwerk ist also gefragt. Interessierst du dich für die Arbeit mit verschiedenen Materialien und bist handwerklich geschickt, könnte dieser Job das Richtige für dich sein.

Haben soziale Berufe Zukunft?

Viele Stellen im sozialen Bereich, gerade im Gesundheitswesen, sind heute unbesetzt. Dabei ist spätestens seit der Corona-Pandemie klar, wie wichtig Fachkräfte im Gesundheitswesen sind – und dass hier deutlicher Mangel besteht. 

In medizinischen Berufen, egal ob als Arzt oder Ärztin oder als Pfleger/in, übernimmst du große Verantwortung und trägst einen großen Teil zur Gesellschaft bei. Jobs in der Pflege und der medizinischen Betreuung gehören daher zu den wichtigsten Stellen auf dem Arbeitsmarkt. Leider besteht aber genau hier ein erheblicher Mangel an Fachkräften: Sowohl Ärzte als auch Pfleger werden gesucht. 

Wenn du in der Pflege arbeiten willst, kannst du dich auf ein regelmäßiges Gehalt sowie einen gesicherten Job freuen. In der Pflege kannst du wichtige Aufgaben übernehmen und stellst somit eine große Unterstützung für andere Menschen dar. Die Arbeit kann durchaus anstrengend sein – dafür trägst du einen großen Teil zur Gemeinschaft bei, wenn du in der Pflege arbeitest. 

Nicht nur in der Pflege selbst, sondern auch in der medizinischen Verwaltung stehen die Chancen auf eine sichere Karriere gut: etwa als Manager/in im Gesundheitsamt oder als Projekt-Manager/in in der Medizintechnik.

Welcher Beruf interessiert dich?

Kein passender Beruf zur Eingabe "" gefunden.

Soziale Berufe im pädagogischen Bereich mit Zukunft

Neben Jobs in der Pflege sind auch andere Stellen im sozialen Bereich vom Fachkräftemangel betroffen. In Österreich mangelt es vor allem an Lehrenden. Aufgrund der Covid-Pandemie sowie einer Pensionierungswelle wird sich der Mangel an Lehrkräften in den nächsten Jahren wohl noch weiter zuspitzen. 

Dabei zählen Jobs im öffentlichen Dienst, also beispielsweise als Lehrer/in, zu den Jobs der Zukunft. Als Lehrer/in unterrichtest du Kinder und Jugendliche, vermittelst Inhalte und trägst einen wichtigen Teil zur Bildung und Erziehung der folgenden Generationen bei. Wenn dieser Beruf für dich infrage kommt, hast du in ganz Österreich die Aussichten auf eine stabile Karriere sowie ein gutes Gehalt. Bei Jobs im Bereich Erziehung sieht es ähnlich aus – auch hier werden Fachkräfte gesucht. 

Normalerweise gilt ein abgeschlossenes Lehramtsstudium als Grundlage für die Arbeit als Lehrer/in. Aufgrund der Unterbesetzung ist es mittlerweile aber auch Quereinsteigern möglich, in diesem Bereich zu arbeiten. Solltest du dich also fragen, ob du die nötigen Voraussetzungen für eine Stelle als Lehrer mitbringst, gilt: Einfach ausprobieren! 

Welche kreativen Berufe haben Zukunft?

Du hast kein Interesse an Naturwissenschaft oder technischem Wissen und möchtest in deinem Job lieber kreative Aufgaben übernehmen? Zwar ist dein Gehalt in kreativen Jobs ist in der Regel nicht so hoch wie beispielsweise das von einem Web-Developer, doch gibt es durchaus auch Stellen in kreativen Bereichen, die als Zukunftsberufe gelten. Keine Sorge also, wenn du kein MINT-Fach studiert hast – auch mit einem Abschluss in einer Geistes- oder Kulturwissenschaft bringst du Voraussetzungen für einen sicheren Job mit. 

Kreative Jobs, die auch in Zukunft noch relevant sein werden, stehen oftmals in Verbindung mit Social-Media und Online-Business. Digitale Inhalte nehmen an Bedeutung zu – auch Jobs im kreativen Bereich werden also von der Digitalisierung beeinflusst. Zu beliebten Jobs aus dem kreativen Bereich zählen zum Beispiel: 

  • Online-Marketing-Manager/in 
  • Social-Media-Manager/in
  • Online-Redakteur/in
  • Gestalter/in für digitale Medien 
  • Content-Manager/in 

Karriere ist also auch im kreativen Bereich möglich. Kreative Jobs gelten als besonders relevant, wenn sie in Verbindung mit digitalen Medien und Inhalten stehen, da das Online-Business stetig wächst. Zwar ist das Gehalt für solche Stellen geringer als beispielsweise in der IT, dafür hast du in kreativen Branchen aber häufig die Möglichkeit, von unterwegs oder aus dem Ausland zu arbeiten. 

Online-Business: Digitale Geschäftsmodelle haben vor allem in der letzten Zeit an Popularität zugenommen – der Trend geht also zum Online-Business. Neben den oben vorgestellten kreativen Zukunftsberufen im Online-Business gilt zum Beispiel auch der Job als E-Commerce Manager als einer der wichtigsten Zukunftsberufe. In dieser Rolle bist du für den gesamten E-Commerce Auftritt einer Firma verantwortlich.

Welche Jobs haben keine Zukunft?

Jetzt hast du zwar einiges über verschiedene Berufe der Zukunft erfahren, doch stellt sich natürlich auch die Frage: Welche Jobs haben keine Zukunft? Genauso wie in den nächsten Jahren weitere Jobs entstehen, gibt es auch einige Berufe, die mit der Zeit an Bedeutung verlieren oder gar verschwinden werden. 

Grund für das Aussterben von Jobs ist die Digitalisierung. Dank der verschiedenen neuen Technologien entstehen zwar viele neue Jobs – gleichzeitig aber werden auf lange Sicht einige Berufe aussterben. Viele Arbeiten werden heute nur noch von Computern ausgeführt und kommen ohne menschliche Unterstützung aus. 

Solltest du dich also fragen, welche Jobs über die Jahre überflüssig werden, bist du hier richtig.

Welche Berufe werden in Zukunft wegfallen?

Hier eine Auswahl an Berufen, die in der nächsten Zeit an Relevanz verlieren könnten:  

Jobs im Reisebüro: Bereits seit einiger Zeit geht der Trend zur Online-Buchung von Reisen hin. Durch Corona und ein verstärktes Bewusstsein für die Umwelt gehen Experten außerdem davon aus, dass die Zahl der Auslandsreisen in den nächsten Jahren zunehmend sinken wird. Ein Job im Reisebüro gilt daher als unsicher. 

Jobs als Flugbegleiter/in: Genauso wie Jobs im Reisebüro ist auch der Beruf des Flugbegleiters / Stewardess von der Corona-Krise sowie dem Klimawandel betroffen. Auf längere Sicht wird es daher wesentlich weniger Jobs in dieser Branche geben. 

Jobs in der Logistik: Auch im Bereich der Logistik kann es zum Wegfall von Jobs kommen. Besonders der Beruf des Lageristen ist gefährdet: Aufgaben wie Wareneingänge, Verpacken oder Verschicken werden in Zukunft von Computern oder Maschinen übernommen werden. Große Teile der Logistik sind bereits jetzt automatisiert. 

Jobs im Verkehr: Aufgrund autonomen Fahrens ist auch im Bereich Verkehr mit einigen Veränderungen zu rechnen: Jobs wie LKW-Fahrer oder auch Lokführer sind momentan zwar noch nicht gefährdet, könnten es in Zukunft aber sein. 

Allgemein gilt also: Vor allem im MINT-Bereich sowie im Online-Business gibt es viele Jobs, die in Zukunft noch weiter an Relevanz zunehmen werden. Gute Chancen auf sicheres Gehalt und eine stetige Karriere hast du daher in Berufen, die etwa digitale Medien und Daten zum Inhalt haben. Auch Jobs, die die Umwelt nicht weiter gefährden, sind beliebt. 

Dennoch solltest du auch immer bedenken, welchen Beruf du dir für dein Leben vorstellen kannst und welche Aufgaben dir Freude bereiten. Der kostenlose Berufswahltest kann dir dabei helfen, den richtigen Job zu finden.

Suche und finde jetzt deine Lehrstelle!

Weitere Informationen

Bildnachweis: „Step into the future“ ©Igor Stevanovic  – stock.adobe.com